Annalena Bludau – In The Black / Two Spirit II

In The Black/Two Spirit II

Release date:  March 28, 2014
(CD, digital)

buy on Itunes
buy on Bandcamp

 

 

 

 

„Sperrig an Annalena Bludaus Debüt ist bloß der Albumtitel. Sonst ist „In The Black / Two-Spirit II“ ein wunderbar melancholisches Folk-Noir Werk.

Einen interessanten Ansatz hat Annalena Bludau für ihr Debütalbum „In the Black/Two-Spirit II“ gewählt. Statt die Songs mit Instrumenten, Sounds und ausgefeilter Produktion auszustatten, hat sie alles weggelassen, was der Song nicht braucht. Und das ist eine Menge.

Es ist in erster Linie Bludaus Stimme, die die elf Songs begleitet. Dazu eine verhalten gezupfte Akustikgitarre, ein sanft gestreicheltes Schlagzeug und ein paar unaufgeregte Effekte.

Der sperrige Albumtitel „In the Black/Two-Spirit II“ bleibt das einzig Ungelenke auf dieser Platte. Vielmehr macht die bewusste Konzentration auf das Wesentliche dieses Debüt zu etwas ganz Besonderem. Ein Song reiht sich so unmerklich an den nächsten, und doch erzählt jeder seine eigene Geschichte. Die Texte sind aus dem Zusammenhang gerissene Betrachtungen, Momentaufnahmen, Gefühlsskizzen. Dabei verschwimmen die Wirklichkeiten.

Wo sich gerade noch zwei Menschen über die eigene Endlichkeit unterhalten, taucht im nächsten Moment eine märchenhafte Seejungfrau auf. Annalena Bludau besingt beide Episoden mit der gleichermaßen ruhigen und gelassenen Stimme, die den Hörer einerseits auf Distanz hält, ihm andererseits Vertrauen schenkt.

„In the Black/Two-Spirit II“ folgt in seiner unprätentiösen Melancholie Musikern wie Leonard Cohen, Laura Marling oder Laura López-Castro. Berührend und beeindruckend.“

(Neue Osnabrücker Zeitung)